Filmstadt Babelsberg

Babelsberg ist vor allem als Filmstadt bekannt. Es ist das legendäre Hollywood der zwanziger und dreißiger Jahre.

1912 beginnt die Filmgeschichte mit dem ersten Stummfilm in der Hauptrolle Asta Nielsen „Der Totentanz”.  Später mit berühmten Namen verbunden wie Ernst Lubitsch, Fritz Lang,  Billy Wilder, Marlene Dietrich, Lilian Harvey, Gustav Gründgens, Heinz Rühmann und vielen mehr.

Nach 1933 geriet die UFA unter den Einfluß des Propagandaministeriums Göbbels.
1946 als DEFA weitergeführt entsteht heute die Medienstadt Babelsberg, das Filmzentrum Europas mit der ältesten Filmhochschule Deutschlands.

Unvergessen die Filme wie: Metropolis, Dr. Mabuse verbunden mit dem Namen Fritz Lang, Melodie des Herzens” mit Willy Fritsch in der Titelrolle, der erste Tonfilm1929.

Weitere folgten: „Der blaue Engel” von Sternberg mit Marlene Dietrich.

 Kinderfilme wie „Die Geschichte vom kleinen Muck”, „das kalte Herz” und die „unendliche Geschichte Teil III” sind bis heute mit dem Namen Babelsberg verbunden.

Ein Highlight nicht nur für Kinder, sind die spektakulären Stuntshows die ab April wieder täglich zu sehen sind. Bei einem Besuch durch die Studios Babelsberg finden Sie den weltweit größten Requisitenfundus mit über 1 Million Requisiten.